Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Kreisentwicklung» LEADER
AKTUELLES

Garten der Begegnung in Allersberg wurde eingeweiht


Strahlender Sonnenschein und eine gelungene Eröffnungsfeier lockten bereits zahlreiche Gäste in den Garten der Begegnung. Das LEADER-Projekt der Wolfsteiner Altenheim-Stiftung wurde Ende April eingeweiht.

Am Freitag, den 20. April 2018, konnte in Allersberg das bisher größte Projekt der aktuellen LEADER-Förderperiode eingeweiht werden. Die Wolfsteiner Altenheim-Stiftung öffnet ihren Garten der Begegnung für alle Interessierten und bekam für die NeugeEröffnung Garten der Begegnung 2_Textstaltung viel Lob.

Raum für zwanglose Begegnungen schaffen

Die Eröffnung zauberte vielen Bewohnern und Besuchern der Wolfsteiner Altenheim-Stiftung ein Lächeln in das Gesicht, denn der Garten war bislang weder für die einen noch für die anderen nutzbar. Verwildert und verbuscht war das große Areal des Seniorenhauses, das mitten in einem Wohngebiet in Allersberg liegt. Barrierefreie Wege, generationenübergreifende Angebote und ein Gehweg für Spaziergänger aus dem Wohnumfeld wurden mit Hilfe der LEADER-Förderung und zahlreichen Spenden geschaffen. Von den 381.000 Euro Projektkosten, wird rund die Hälfte durch LEADER finanziert. Der Bayerische Staatsforsten beteiligt sich ebenfalls mit 2.500 Euro an dem Projekt. Neben einer Privatspende des ehemaligen Bürgermeisters und aktuellem Vorsitzenden der Lokalen Aktionsgruppe ErLebenswelt Roth Bernhard Böckeler, kamen weitere 22.000 Euro Einzelspenden zusammen. Die Eigenmittel der Stiftung betragen damit noch 151.000 Euro erklärte Ulrich Egger, der mit den Planungen für das Projekt beauftragt wurde.

Wichtig sind die Menschen, die das Projekt mit Leben füllen

Die eigentliche Arbeit beginnt jetzt erst. Der Garten soll regelmäßig auch durch Veranstaltungen belebt werden. Sabine Stubenhofer, Leiterin der Wolfsteiner Altenheim-Stiftung, hat sich zusammen mit Ihrem Team viel vorgenommen. Der Kontakt und die gemeinsamen Aktivitäten mit den lokal ansässigen Vereinen sollen künftig noch gestärkt werden.

Wie Begegnung zwischen Generation gelebt werden kann, zeigte eine Allersberger Kindergartengruppe. Gemeinsam mit den mit den Bewohnern hatten die Jungen und Mädchen einen Tanz zum Fliegerlied einstudiert. Natürlich waren auch zahlreiche Gäste gekommen. Neben den Bürgermeistern aus Allersberg, Hilpoltstein und Büchenbach, nahm auch Landrat Herbert Eckstein an der Einweihung teil. In seiner Rede betonte er, dass das Wichtigste die Menschen seien, die das Projekt nun mit Leben füllen. Nähe, Inklusion, Begegnung und dennoch auch Platz für Besinnung und Stille. Das alles vereint der Garten der Begegnung, der ab sofort für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

 

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück

DIREKT

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

Logo Förderhinweis

Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 17.11.2018 09:58:41 ­