Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Kreisentwicklung
AKTUELLES

Viel Mut für Neues - Frauen fit gemacht für den Wiedereinstieg in den Beruf


LANDKREIS ROTH — 16 Frauen aus dem Landkreis Roth und aus Schwabach haben mit Erfolg an der Maßnahme „Neuer Start für Frauen“ teilgenommen. Dafür erhielten sie im Kreistag in einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse. Nicht nur die sehr guten Ergebnisse, sondern auch der Mut der Frauen, sich neu zu orientieren, standen dabei im Mittelpunkt.

Ein kleines Jubiläum stand an: Zum fünften Mal hat die Volkshochschule diese Weiterbildungsmaßnahme in Kooperation mit dem Landratsamt, dem Jobcenter und der Bundesagentur für Arbeit organisiert.

Insgesamt 78 Kursteilnehmerinnen haben in den letzten fünf Jahren an
dem Seminar teilgenommen. Viele ehemalige Kursteilnehmerinnen waren ebenfalls zur aktuellen Zertifikationsübergabe erschienen. Musikalisch umrahmte das Saxofon-Duo „Sax- Lust“ mit Stephanie und Lutz Bauer aus Rednitzhembach die Feierstunde.

Erfolgsgeschichte

Landrat Herbert Eckstein wies darauf hin, dass die Maßnahme eine Erfolgsgeschichte sei. „Nicht nur die teilnehmenden Frauen, sondern auch wir als Landkreis haben davon stark profitiert, denn wir brauchten und brauchen weibliche Arbeitskräfte im LandrDie Fortbildung sei eine „spannende Herausforderung“, meinte Herbert Eckstein:Die Technik habe sich verändert und der Umgang habe sich verändert. „Vielen von Ihnen ist der erfolgreiche Wiedereinstieg in den Beruf aber gelungen.“ Der Kurs habe einen hohen Wirkungsgrad. Er sei wichtig, die Resonanz sei groß und positiv. Und: „Der Kurs hat sich rentiert.“

Karin Zargaoui, die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule betonte, dass man mit diesem Projekt die Frauen nach der Baby-Pause fit machen wolle für den Wiedereinstieg in den Beruf. 78 Frauen verschiedenen Alters und in unterschiedlichen Lebenssituationen seien in den letzten fünf Jahren mit EDV und Bewerbungstraining fit gemacht worden. „Die meisten Frauen haben ihre persönliche Lebenssituation verbessert“, sagte Zargaoui.

Die stellvertretende VHS-Leiterin kündigte allerdings an, dass 2019 das Konzept geändert werden solle. Die VHS selbst sehe das kritisch. Und: „Wir hoffen, dass sich Fördertöpfe finden, aus denen wir den neuen Start als Einzelmodul und ein weiteres Modul EDV finanzieren können.“ Zargaoui dankte abschließend allen Kursteilnehmerinnen, dass sie durchgehalten haben. Ihr Dank galt auch den „empathischen Kursleiterinnen“.

Petra Winterstein, die neue Leiterin der Volkshochschule im Landkreis Roth, dankte ebenfalls allen Teilnehmerinnen, die an dem Orientierungsseminar teilnahmen. Sie vergaß aber auch nicht die Stadt Roth, die Gleichstellungsbeauftragte am Landratsamt, Claudia Gäbelein-Stadler, die Regionalentwicklung und der Bundesagentur für Arbeit. „Wir sind jetzt ein fünfblättriges Kleeblatt“, meinte sie.

„Der erste Schritt ist der wichtigste“, betonte Dr. Tina Jung aus Schwabach als Sprecherin der Kursteilnehmerinnen. „Er erfordert Mut. Diesen ersten Schritt haben wir gemacht, der Kurs hat uns ein großes Stück vorangebracht.“ Er habe die Frauen motiviert, aktiv zu werden, sich zu bewerben und habe vielen Selbstvertrauen gegeben, dass man in der Arbeitswelt noch gebraucht werde. „Zwei von uns haben schon einen neuen Job bekommen“, freute sich Jung. „Das Gemeinsame schweißt uns zusammen, die Resonanz auf das Seminar war positiv.“ Die Kursleiterinnen hätten den Frauen die Ängste genommen und alle gut auf die Prüfung vorbereitet. „DasProjekt ist sehr sinnvoll“, lautete das Fazit der Kursteilnehmerin, „das Engagement lohnt sich!“

Es ging durchaus lustig zu, als Landrat Herbert Eckstein und Roths stellvertretender Bürgermeister Hans Raithel die Abschlusszeugnisse überreichten. So regte eine Kursteilnehmerin aus Schwand an, der Landrat möge doch dafür sorgen, dass es in der Volkshochschule bald eine bessere Kaffeemaschine gebe. Abschließend gab VHSChefin Petra Winterstein ein Statement, das sie mit „Neuer Start“ überschrieb. Sie verglich die Situation derFrauen mit ihrer eigenen. „Mein Start ins Berufsleben war auch mit vielen Schwierigkeiten verbunden“, sagte Winterstein, die zunächst als Dozentin in Integrationskursen zur VHS kam. „Wenn man in einem Beruf startet, braucht man immer wieder Mut“, hob Winterstein hervor, „man muss den Alltag neu strukturieren“. Den Kursteilnehmerinnen gratulierte sie für ihren Mut, dass sie sich getraut hätten.

Neuer Start 2018 Zertifikatsübergabe

Bildunterschrift: Es ist geschafft: 16 Kursteilnehmerinnen aus dem Landkreis und aus Schwabach, die den Kurs „Neuer Start für Frauen“
erfolgreich abgeschlossen haben, erhielten von Landrat Herbert Eckstein und vom stellvertretenden Rother Bürgermeister
Hans Raithel ihre Abschlusszeugnisse überreicht.

 

Artikel und Foto: ROBERT UNTERBURGER
Quelle: Nürnberger Nachrichten, 25/05/2018, Seite 34



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 17.11.2018 09:32:55 ­